Zeige alle 13 Ergebnisse

  • Das Gokstadschiff und seine Boote

    This book combines historical and technical details of a Viking ship found in Norway some 100 years ago, detail drawings of its components and scale plans.

    This book is devided into 3 parts. Part 1 describes the historical background of a Viking ship (and some smaler boats), found in Norway about 100 years ago, its technical details, as well as the building of a replica of the ship found and the the experiences made with sailing with the replica.
    The 2nd part presents 40 tables, that show numerous components of the original Viking vessel. The book closes with detailed 1:50 scale plans of the Viking ship and 1:20 scale plans of the smaler boats.

    29,80 
  • Die Kunst des Modellbaus 1680 – 1820 (=DEUTSCHE Ausgabe!)

    Bernard Frölich has always been a builder of ship’s models. As a geographical engineer, he discovered Jean Boudriot’s books and monographs in the late 70s. He fell in love with the beauty of sailing ships of the classic period and since then has dedicated all his free time to building historical navy models. This practical experience made him a genuine authority in that field. He has published numerous articles on that subject over the past years. At our request, he has gathered, edited and significantly enriched these articles in order to produce his book.
    L’ART DU MODELISME describes the author’s experience and methods in 300 pages abundantly illustrated with numerous drawings, sketchs and more than 600 commentated photos. In this book, Frölich describes in detail all the crafts that a shipmodeler must master: he must be in turn a shipwright, a carpenter, a cabinetmaker, a marqueter, a blacksmith, a ropemaker and a sailmaker. He shows that any beginner, if he is industrious and persevering, can master this art. This fact becomes all the more evident since we can see the tremendous progress made by the author himself through the use of photographs of his own work. This book itself is a tremendous learning experience. In the first twenty pages Frölich describes his studio, his tools and equipment and his library.
    He then devotes about one hundred pages to the timbers of a 1730 merchant vessel , the Mercure, and to M.de Tourville ’s three-decker vessel of 1680, L’Ambitieux. In the next one hundred twenty pages, the author discusses the equipment, fittings, guns, decoration and sculptures, ship’s boats and rigging. The final sixty pages offer a description of Frölich’s own models (all at 1:48 scale ) : the schooner Jacinthe, the lugger Coureur, the brig Cyclope, the bomb ketch Salamandre, the 12-pdr frigate Belle Poule, the merchant vessel Mercure and the xebec Requin. The unfinished model of L’Ambitieux – the Chevalier de Tourville’s three-decker vessel – is abundantly described in the chapter on framework
    Although the author denies it, this book is a genuine treatise on historical naval shipmodeling. The photographs included show that the skills of today ’s shipmodelers match the talent of the creators of the period model pieces preserved and displayed in our museums.

    106,00 
  • Die Modellbaukästen des VEB Kunststoffverarbeitung Zschopau. Ein Nachschlagewerk

    This book presents the model kits and plastic toys of the VEB Kunststoffverarbeitung Zschopau and also tells the story of the button factory Franz Richter from 1906 to the integration of the factory into the VEB Modell- und Plastspielwarenkombinat Annaberg-Buchholz in 1969.
    On hundreds, mostly never before published photos you can see the great toys that were made at the beginning of the 40-year GDR history.
    All 22 aircraft, 5 helicopters, 2 space and 2 ship model kits produced in Zschopau until 1970 are presented in detail. Also on display are the three doll harnesses and the ping-pong balls that left the factory all over the world.
    Further chapters deal with the various packing slips, glue and paint bottles and the aircraft stands. And also the use of the aircraft models for advertising purposes of other companies is vividly presented, as well as the presentation of the models at the Leipzig trade fairs.
    With 1.170 illustrations/photos.

    59,95 
  • Lommen und Buxer. Volkstümlicher Schiffbau in Ost- und West- preußen.

    This book, illustrated 229 photographs and detail drawings, as well a 2 tables with skatches in 1:50 scale, covers all the different variants of the traditional East- and West Prussian sailing ships, called Lommen and Buxer.

     

    29,90 
  • ShipCraft 26: Riverine Craft of the Vietnam Wars

    The ‘ShipCraft’ series provides in-depth information about building and modifying model kits of famous warship types. Lavishly illustrated, each book takes the modeller through a brief history of the subject, highlighting differences between ships and changes in their appearance over their careers. This includes paint schemes and camouflage, featuring colour profiles and highly detailed line drawings and scale plans. The modelling section reviews the strengths and weaknesses of available kits, lists commercial accessory sets for super-detailing of the subjects, and provides hints on modifying and improving the basic kit. This is followed by an extensive photographic gallery of selected high-quality models in a variety of scales, and the book concludes with a section on research references – books, monographs, large-scale plans and relevant websites.
    This volume is something of a departure for the series in covering a wide variety of the types, at first improvised and then purpose-built for the Brown Water conflict. Besides the well-known American involvement, the book also covers some of the craft used by the French in their earlier struggle with Vietnamese guerrillas.
    With its unparalleled level of visual information – paint schemes, models, line drawings and photographs – this book is simply the best reference for any modelmaker setting out to build one of these unusual craft.

    22,95 
  • ShipCraft 27: British Sloops and Frigates of the Second World War

    This volume covers the majority of British wartime escort classes, from the inter-war ASW and minesweeping sloops that culminated in the superb Black Swan class, to the wartime designs that were originally known as ‘twin-screw corvettes’ but were eventually classed as frigates – the ‘River’ class, and their derivatives of the ‘Loch/Bay’ classes that were modified for prefabricated construction. Also included are the American-built destroyer escorts which became RN ‘Captains’ class frigates and the earlier ex-US Coast Guard cutters that were listed as sloops.
    With its unparalleled level of visual information – paint schemes, models, line drawings and photographs – this book is simply the best reference for any modelmaker setting out to build any of these numerous escort types.

    24,95 
  • ShipCraft 28: British Escort Destroyers ot the Second World War

    The ‚ShipCraft’ series provides in-depth information about building and modifying model kits of famous warship types. Lavishly illustrated, each book takes the modeller through a brief history of the subject, highlighting differences between ships and changes in their appearance over their careers. This includes paint schemes and camouflage, featuring colour profiles and highly detailed line drawings and scale plans. The modelling section reviews the strengths and weaknesses of available kits, lists commercial accessory sets for super-detailing of the subjects, and provides hints on modifying and improving the basic kit. This is followed by an extensive photographic gallery of selected high-quality models in a variety of scales, and the book concludes with a section on research references – books, monographs, large-scale plans and relevant websites.
    This volume covers the many variations of Royal Navy wartime escort destroyers, both the purpose-built ‘Hunt’ class and the conversions from older fleet destroyers. The ‘Hunts’ were built in four groups (Types I to IV), while the old ‘V&W’ classes were modified to Long Range Escort, Short Range Escort and ‘Wair’ (anti-aircraft) variants. Also included are the fifty ex-US ‘flush-deckers’ that became the ‘Town’ class.
    With its unparalleled level of visual information – paint schemes, models, line drawings and photographs – this book is simply the best reference for any modelmaker setting out to build any of these numerous escort types.

    24,95 
  • ShipCraft 29: Victory 100-gun First Rate 1765

    The ‘ShipCraft’ series provides in-depth information about building and modifying model kits of famous warships. Previously, these have generally covered plastic and resin models of 20th century subjects, but this volume is a radical departure – not only a period sailing ship but one for which kits are available in many different materials and scales. This requires some changes to the standard approach, but the main features of the series remain constant.
    Victory, Nelson’s flagship at Trafalgar, is probably the world’s most famous sailing warship, and survives in restored form at Portsmouth. With lavish illustration, this book takes the modeller through a brief history of the ship, highlighting differences in appearance over her long career. Detailed colour profiles reveal decorative detail and changes to paint schemes over 250 years, and outline some of the debatable features experts still disagree about.
    The modelling section reviews the strengths and weaknesses of available kits, lists commercial accessory sets for super-detailing, and provides hints on modifying and improving the basic kit, including the complexities of rigging. This is followed by an extensive photographic gallery of selected high-quality models in a variety of scales, and coverage concludes with a section on research references – books, monographs, large-scale plans and relevant websites.
    Following the pattern of the series, this book provides an unparalleled level of visual information – paint schemes, models, line drawings and photographs – and is simply the best reference for anyone setting out to model this imposing three-decker.

    24,95 
  • ShipCraft 30: Bounty HM Armed Vessel 1787

    Bounty, a merchant vessel purchased to undertake a special mission to the South Pacific, will always be remembered for the drama of the mutiny against Captain Bligh and his epic open-boat voyage that followed. The events inspired many books, and at least three major movies, and make the ship one of the most popular of all ship modelling subjects. Despite the ship’s fame, and the vast range of kits it has inspired, there are question marks over many aspects of the vessel’s fitting and, especially, how it was painted. This volume tackles these questions, reconstructing convincing colour schemes for the ship both as a merchant vessel and in naval service. The modelling section reviews the strengths and weaknesses of available kits, lists commercial accessory sets for super-detailing, and provides hints on modifying and improving the basic kit, including the complexities of rigging. This is followed by an extensive photographic gallery of selected high-quality models in a variety of scales, and coverage concludes with a section on research references – books, monographs, large-scale plans and relevant websites.
    Following the pattern of the series, this book provides an unparalleled level of visual information – paint schemes, models, line drawings and photographs – and is simply the best reference for anyone setting out to model this famous ship.

    24,95 
  • ShipCraft 32: British Aircraft Carriers. Hermes Ark Royal and the Illustrious Class

    The subject of this volume is the evolution of the Royal Navy’s fleet carriers as exemplified by those designed from the keel up for the role. Hermes was the world’s first purpose-built carrier, laid down in 1918, but she was followed by a series of conversions from other types and it was not until the mid-1930s that another was designed and built from scratch. This was the famous Ark Royal, a far larger and more capable ship, but destined to be a one-off as the Navy switched its focus to a ship capable of surviving in the most hostile environments. This requirement produced the radically different armoured carriers of the Illustrious class, arguably the toughest aviation ships of the Second World War.
    With its unparalleled level of visual information – paint schemes, models, line drawings and photographs – this book is simply the best reference for any modelmaker setting out to build one of these challenging subjects.
    60 s/w Fotots und 60 Farbillustrationen.

    24,95 

Modellbau-Schiffe Bücher online kaufen

Die faszinierende Welt des Modellschiffbaus ist ein Bereich, der historisches Wissen, akribisches Handwerk und kreative Ausdrucksmöglichkeiten kombiniert. Diese Aktivität verkörpert den Reiz von Seefahrtschiffen in Miniaturform und ermöglicht Enthusiasten, beeindruckende Schiffe aus verschiedenen historischen Epochen nachzubauen oder eigene Entwürfe zum Leben zu erwecken. Um bei dieser Entdeckungs- und Schöpfungsreise zu helfen, stehen eine Vielzahl von Büchern zum Modellschiffbau zum Online-Kauf zur Verfügung. Diese Texte bieten umfassende Anleitungen und fortgeschrittene Handbücher, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Baumeister ansprechen.

Diese Bücher bieten nicht nur Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Modellbau, sondern gehen auch auf verschiedene Arten von Modellschiffen ein – von antiken Galeeren und prächtigen Segelschiffen bis hin zu modernen Kriegsschiffen – und die spezifischen Techniken, die für jede Art erforderlich sind. Die Schönheit dieser Ressourcen liegt in ihrer Fähigkeit, die Leser mit packenden Erzählungen über die Kunstfertigkeit hinter dem Modellschiffbau zu inspirieren. Sie dienen als unschätzbare Begleiter für diejenigen, die dieses komplexe Hobby erkunden oder ihre Fähigkeiten weiterentwickeln möchten.

Entdecken der Welt des Modellschiffbaus

Die Erkundung des Bereichs des Modellschiffbaus enthüllt eine einzigartige Mischung aus Handwerkskunst, Geschichte und Ingenieurwesen, die alle in den Seiten spezialisierter Literatur eingefangen sind, die online zum Kauf angeboten wird. Diese Bücher bieten beispiellose Einblicke in dieses komplexe Hobby und bieten sowohl Anfängern als auch erfahrenen Enthusiasten detaillierte Anleitungen, Expertenratschläge und faszinierenden historischen Kontext. Die enthaltenen Tutorials und Anleitungen behandeln oft ein breites Spektrum an Themen, von grundlegenden Bautechniken bis hin zu fortgeschritteneren Anwendungen wie Verfeinerung und Verwitterung. Darüber hinaus dienen diese Ressourcen nicht nur als Anleitung, sondern auch als Inspirationsquelle für zukünftige Projekte.

Der zweite Absatz geht auf die historische Bedeutung ein, die in der Literatur zum Modellschiffbau verankert ist. Viele Bücher erzählen von legendären Seeschlachten oder erforschen die Entwicklung der Schiffbautechnologie in verschiedenen Epochen. Solche Erzählungen sind mit praktischen Anleitungen zur Nachbildung historischer Schiffe in Miniaturform verflochten. Diese Veröffentlichungen ermöglichen es den Lesern im Grunde genommen, Stücke der maritimen Geschichte in den eigenen vier Wänden wiederherzustellen und dabei ihre handwerklichen Fähigkeiten zu schärfen.

Eine Vielzahl von Modellbau-Schiffsbüchern kann einfach online über zahlreiche Plattformen, die diesem Thema gewidmet sind, gekauft werden. Die Bequemlichkeit des Online-Shoppings ermöglicht es Enthusiasten weltweit, ohne geografische Einschränkungen auf ein reiches Wissen zuzugreifen. Diese digitalen Marktplätze bieten oft umfangreiche Sammlungen, die verschiedensten Interessen gerecht werden – von Kriegsschiffen bis hin zu modernen Kreuzfahrtschiffen -, um sicherzustellen, dass jeder Leser ein Buch findet, das seinen spezifischen Interessen im Bereich des Modellschiffbaus entspricht.

Umfassende Anleitungen für Anfänger

Das Eintauchen in die Welt des Modellschiffbaus kann ein aufregendes Unterfangen sein, und umfassende Anleitungen für Anfänger dienen als unschätzbare Ressourcen, um die Komplexitäten dieses kunstvollen Handwerks zu entwirren. Diese Anleitungen bieten in der Regel detaillierte Anweisungen zum Einstieg in den Bau von Modellschiffen, einschließlich Informationen über notwendige Werkzeuge und Materialien, verschiedene Arten von Modellen, Auswahl der Maßstäbe und das Verständnis von Bauplänen oder Bausatzanleitungen. Sie gehen auch auf die verschiedenen Bauphasen ein, vom Rahmenbau und Beplanken bis hin zur Takelage und Detailarbeit. Darüber hinaus bieten sie oft Einblicke in die historische Bedeutung verschiedener Schiffmodelle, um die Wertschätzung für diese Kunstform zu vertiefen.

Der zweite Teil dieser Bücher konzentriert sich in der Regel auf die Verfeinerung der Fähigkeiten, indem fortgeschrittene Techniken für komplexere Modelle bereitgestellt werden. Dies kann Übungen zur Erstellung feinerer Details wie aufwendigen Schnitzereien oder realistischen Verwitterungseffekten umfassen. Einige Anleitungen geben auch Ratschläge zur Bewältigung der häufigsten Herausforderungen, denen Anfänger gegenüberstehen – das Überwinden von Fehlern in der Handwerkskunst oder das Finden von Lösungen, wenn ein bestimmtes Teil nicht richtig passt. Neben der praktischen Entwicklung von Fähigkeiten beinhalten diese Abschnitte oft auch Vorschläge zur Erweiterung des Wissens durch Recherche und Studium der maritimen Geschichte oder nautischer Ingenieurprinzipien.

Diese umfassenden Anleitungen für Anfänger enden nicht einfach mit dem Unterrichten grundlegender Modellierungstechniken, sondern erweitern ihren Rahmen, um ein tieferes Verständnis und eine Liebe für dieses Hobby zu fördern. Sie betonen die Bedeutung von Geduld, Präzision, Kreativität und kontinuierlichem Lernen bei der Meisterung der Kunst des Modellschiffbaus. Indem sie Tipps zur Aufrechterhaltung eines gesunden Interessenlevels geben, wie dem Beitritt zu lokalen Clubs oder der Teilnahme an Online-Foren, die diesem Handwerk gewidmet sind, helfen sie angehenden Enthusiasten, während ihrer Reise in diese faszinierende Welt motiviert zu bleiben.

Fortgeschrittene Handbücher für erfahrene Bauherren

Der Übergang vom Anfänger zum erfahrenen Modellschiffbauer erfordert Zugang zu fortgeschrittenen Handbüchern, die tiefer in komplexe Bautechniken, aufwendige Detailierungstechniken und historische Forschung eintauchen. Diese umfassenden Ressourcen bieten in der Regel detaillierte Einblicke in die Kunst der Herstellung historisch genauer Modelle und ermöglichen es den Bauherren, ihre Fähigkeiten über die Grundlagen hinaus zu verfeinern. Durch diese Bücher können Enthusiasten ein gründliches Verständnis für verschiedene Arten von Schiffen, ihre Konstruktionsfeinheiten und ihre Entwicklung im Laufe der Zeit erlangen. Ein erhöhter Fokus auf Präzision und Genauigkeit kennzeichnet oft diese fortgeschrittenen Anleitungen.

Der zweite Aspekt, der fortgeschrittene Handbücher für erfahrene Bauherren auszeichnet, ist die Aufnahme von spezialisierten Kapiteln zu verschiedenen Finish-Techniken wie Malen und Verwitterung. Diese Elemente sind entscheidend, um Modellschiffen ein authentisches Aussehen und Gefühl zu verleihen. Die Anwendung verschiedener Materialien wie Holz, Kunststoff oder Metall gehört ebenfalls zum Inhaltsumfang dieser Handbücher. Darüber hinaus können diese Bücher Kapitel enthalten, die speziellen Schiffsklassen oder Zeiträumen in der maritimen Geschichte gewidmet sind, die wertvolle Kontextinformationen für realistische Nachbauten liefern.

Neben technischen Anweisungen und historischen Hintergrundinformationen umfassen anspruchsvolle Bauanleitungen oft auch Expertentipps zur Projektplanung und Problemlösungsstrategien während des Bauprozesses. Sie können auch Ratschläge geben, wie fertige Modelle effektiv präsentiert werden können, einschließlich idealer Ausstellungseinstellungen oder Fototechniken zur Erfassung von feinen Details. Durch diese umfangreiche Wissensquelle, die online zum Kauf zur Verfügung steht, werden Modellschiffbauer mit allen notwendigen Werkzeugen ausgestattet, um akribisch gefertigte Replicas mit hohen Standards an Authentizität und Handwerkskunst zu schaffen.

Erkundung verschiedener Arten von Modellschiffen

Im weiten Bereich des Modellschiffbaus existieren eine Vielzahl verschiedener Schiffstypen, von denen jeder seine einzigartigen Bautechniken und historische Bedeutung hat. Einige Baumeister bevorzugen möglicherweise klassische Segelboote oder Ozeandampfer aufgrund ihrer komplizierten Takelage und ihres romantischen Charmes. Andere ziehen möglicherweise Militärschiffe wie Schlachtschiffe und U-Boote aufgrund ihrer taktischen Designelemente und historischen Bedeutung vor. Jeder Typ stellt für den Baumeister seine eigenen Herausforderungen dar und erfordert unterschiedliche Fähigkeiten, Werkzeuge, Materialien und Kenntnisse über Bautechniken.

Die nautische Geschichte ist reich an verschiedenen Schiffskonstruktionen aus verschiedenen Zeiten und geografischen Regionen. Zum Beispiel bieten Galeonen aus dem Zeitalter der Entdeckungen komplexe Rumpfkonstruktionen in Verbindung mit detaillierter Verzierung, die die handwerklichen Fähigkeiten eines Baumeisters testen. Wikinger-Langschiffe repräsentieren eine völlig andere Ära der Schiffbaukunst, in der Stärke und Geschwindigkeit von größter Bedeutung waren; der Bau dieser Modelle erfordert das Verständnis alter skandinavischer Ingenieurprinzipien. Weiter unten in der Zeitleiste befinden sich dampfbetriebene Flussboote, die im 19. Jahrhundert in Amerika verbreitet waren; diese Modelle erfordern Fachkenntnisse in der Replikation von Schaufelradmechanismen und dekorativer viktorianischer Ästhetik.

Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Arten von Modellschiffen erweitert nicht nur das technische Fähigkeiten, sondern vertieft auch das Verständnis für die maritime Geschichte. Der akribische Prozess, der bei der Herstellung jedes Stücks erforderlich ist, versetzt die Baumeister zurück in die Zeit, als diese Schiffe die Meere beherrschten – ob es sich nun um eine mächtige spanische Galeone der Armada handelte, die unerforschte Gewässer befuhr, oder um ein schlankes U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg, das lautlos unter dem Feindesradar kreuzte. Daher fördert die Beschäftigung mit verschiedenen Schiffmodellen kontinuierliches Lernen und bietet gleichzeitig eine bereichernde Hobbys-Erfahrung.

Die Kunst des Modellschiffbaus: Inspirierende Geschichten und Ideen

Im Bereich des Modellschiffbaus haben viele inspirierende Geschichten und Ideen weltweit Kreativität und Leidenschaft bei Enthusiasten entfacht. Die aufwendige Handwerkskunst, die erforderlich ist, um solch detailgetreue Replicas von Schiffen herzustellen, ist eine Kunstform, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Viele Menschen lassen sich von historischen Ereignissen, berühmten Schiffen oder persönlichen Erfahrungen mit dem Segeln inspirieren, um Stunden damit zu verbringen, diese Miniaturversionen des maritimen Transports mühsam zu bauen.

Die Geschichte von Charles Miller dient als eine Inspiration für Modellschiffbauer. Einst selbst ein Seemann, wandte sich Miller nach seiner Pensionierung dem Modellschiffbau zu und verbrachte Jahre damit, seine Technik zu perfektionieren. Sein Meisterwerk war eine Nachbildung der RMS Titanic, die er komplett von Grund auf anhand von online verfügbaren Bauplänen baute. Eine weitere inspirierende Persönlichkeit auf diesem Gebiet ist Philip Reed, ein britischer Autor, der für seine exquisiten Modelle historischer Kriegsschiffe bekannt ist. Sein Buch „Schiffsmodellbau von Grund auf: Tipps und Techniken zum Bauen ohne Bausätze“bietet wertvolle Einblicke in den Prozess des Modellschiffbaus ohne Verwendung vorgefertigter Bausätze.

Inspirierende Geschichten auf diesem Gebiet drehen sich nicht nur um professionelle Modellbauer oder Autoren, sondern betonen auch gewöhnliche Menschen, die in dieser Handwerkskunst Trost oder einen Sinn inmitten der Herausforderungen des Lebens gefunden haben. Zum Beispiel spricht die Erfahrung von Frank Hasting viele an; nachdem er jahrelang gegen Depressionen gekämpft hatte, fand er Frieden in der sorgfältigen Gestaltung von Modellschiffen während seiner Genesungszeit – ein Beweis dafür, wie Hobbys wie der Modellschiffbau therapeutische Vorteile jenseits rein ästhetischer Freude bieten können. Ähnlich betonen zahllose andere Geschichten, wie dieser Handwerkskunst Gemeinschaften zusammenbringen, das Lernen über Geschichte und Ingenieurprinzipien fördern und gleichzeitig Geduld und Liebe zum Detail fördern kann – Qualitäten, die auch außerhalb des Modellbaus von unschätzbarem Wert sind.

Die Erforschung des Modellschiffbaus ermöglicht eine bereichernde Reise durch umfassende Anleitungen und fortgeschrittene Handbücher. Diese Ressourcen bieten unverzichtbare Einblicke sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Bauherren und fördern ein tieferes Verständnis verschiedener Arten von Modellschiffen.

Durch die Inspiration aus kunstvoller Detailarbeit und fesselnden Erzählungen in diesem Bereich werden eine Fülle von Ideen freigesetzt. Die Welt des Modellschiffbaus steht somit als Zeugnis für menschliche Kreativität, Präzision und historisches Interesse.