Bristol’s Buckingham, Brigand and Buckmaster

34,95 

In late 1939, the Air Ministry were looking to replace the Blenheim as a medium bomber. Bristol Aircraft Company (BAC) initially came up with a bomber development of the Beaufighter, the Type 161. Due to specification changes and redesigns, the end result was the Type 163 Buckingham, a twin engined, twin tailed medium bomber. At the time of the Buckinghams conception inquiries were made about a torpedo bomber version. A redesign of the Buckingham brought about the Type 164 Brigand. The torpedo requirement was eventually dropped and the aircraft re-configures as a bomber. With no suitable trainers to train the Buckingham and Brigand pilots BAC came up with the Buckmaster, which was basically a Buckingham with a new nose section containing dual controls.
By the time the Buckingham and Brigand entered service their roles had been superseded with newer and better aircraft. Most Buckinghams went straight into storage to await their fate, but some were converted in high speed courier aircraft with four seats. But it was too little too late. The Mosquito could do a better job at almost half the cost. The Brigand with its long range was earmarked for the Far East and the battle against Japan, but the war ended before they could be sent over. It was the Malaya Emergency that saved the Brigand. Carrying out a role for which it was never designed, that of a dive bomber, two Squadrons carried out over 3,500 against the Communist Terrorist.
8 pages with colour profiles.

Ende 1939 wollte das Luftfahrtministerium die Blenheim, einen mittleren Bomber, ersetzen. Die Bristol Aircraft Company (BAC) brachte zunächst eine Bomberversion der Beaufighter heraus, den Type 161. Aufgrund von Spezifikationsänderungen und Neukonstruktionen war das Endergebnis die Buckingham Type 163, ein zweimotoriger, mittlerer Bomber mit einem Doppelleitwerk.
Als die Buchkingham entwickelt wurde, wurden auch Anfragen nach einer Torpedobomberversion gestellt. Ein Redesign der Buckingham brachte den Type 164 Brigand hervor. Die Torpedoanforderung wurde schließlich fallen gelassen und das Flugzeug wurde als Bomber neu konfiguriert. Da es keine geeigneten Trainer gab, um die Buckingham- und Brigand-Piloten auszubilden, entwickelte BAC den Trainer Buckmaster.
Als die Buckingham und Brigand in Dienst gestellt wurden, waren sie bereits durch neuere und bessere Flugzeuge ersetzt worden. Die meisten Buckinghams gingen direkt ins Lager, um auf ihr Schicksal zu warten, aber einige wurden zu Hochgeschwindigkeits-Kurierflugzeugen mit vier Sitzen umgebaut.
Aber es waren zu wenige und es war zu spät. Die Mosquito erledigte bei fast halbierten Kosten einen besseren Job.
Die Brigand mit ihrer großen Reichweite war für den Fernen Osten und die Schlacht gegen Japan vorgesehen, aber der Krieg endete, bevor sie hinübergeschickt werden konnten.
Es war der Malaya-Notfall, der die Brigand rettete. In einer Rolle, für die sie nie konzipiert war, nämlich die eines Sturzkampfbombers, führten zwei Staffeln über 3.500 Einsätze gegen die kommunistischen Terroristen durch.
8 Seiten mit Farbprofilen.

Artikelnummer: A229572
Kategorien:, ,
Gewicht 0,64 kg
Buchautor

ISBN

Seiten