Nachtjäger. LW Night Fighter Units 1939 – 45 (Classic Colours)

36,80 

This is a compendium edition of the highly regarded and long out of print Nachtjäger volumes in the acclaimed Classic Colours series on the aircraft, camouflage and markings of the Luftwaffe between 1939-1945. The book focuses on the operations and the aircraft of the Nachtjagd from its origins in the inter-war years, to its formation as an embryonic and innovative force in 1939 and through its desperate and climactic battles against the massed raids of RAF Bomber Command from 1939 onwards. The force evolved from using single-seat Bf 109s to twin-engined Bf 110s and Ju 88s, fitted with technically advanced radar equipment and weapons systems, supported by a sophisticated ground reporting network.
It produced many leading night fighter aces such as Wolfgang Falck, Heinz-Wolfgang Schnaufer, Helmut Lent and Hans-Joachim Jabs. As the war progressed and the strategic situation began to tilt away from Germany’s favour so, ironically, the pace of development quickened with the Luftwaffe introducing uprated versions of the Ju 88 as well as new types such as the Do 217 and He 219. In the last, desperate months of the war, even the Me 262 was introduced as a night fighter in limited numbers. Nachtjäger is an important resource for modellers and students of Luftwaffe history, providing a detailed narrative augmented by many photographs and specially commissioned colour profiles.
420 photos & colour artworks.

Bei diesem Titel handelt es sich um die Zusammenfassung der bekannten und seit langem vergriffenen Nachtjäger-Bände der Classic Colours-Serie über die Flugzeuge, Tarnbemalungen und Markierungen der Luftwaffe zwischen 1939-1945.
Das Buch beschreibt die Operationen und die Flugzeuge der Nachtjagd von ihren Anfängen in den Zwischenkriegsjahren bis hin zu den verzweifelten Kämpfen gegen die massenhaften Überfälle des RAF Bomber Commands ab 1939. Die Truppe entwickelte sich vom Einsatz einsitziger Bf 109 zu zweimotorigen Bf 110 und Ju 88s, die mit technisch fortschrittlichen Radargeräten und Waffensystemen ausgestattet waren und von einem ausgeklügelten Bodenmeldenetz unterstützt wurden.
Es bildeten sich viele führende Nachtjäger-Asse wie Wolfgang Falck, Heinz-Wolfgang Schnaufer, Helmut Lent und Hans-Joachim Jabs heraus. Mit Fortschritt des Krieges beschleunigte sich das Entwicklungstempo mit der Einführung weiter entwickelter Versionen der Ju 88 sowie neuer Typen wie der Do 217 und He 219. In den letzten, verzweifelten Kriegsmonaten wurde sogar die Me 262 in begrenzter Anzahl als Nachtjäger eingeführt.
Der Titel ist eine wichtige Ressource sowohl für Modellbauer als auch Interessierte an der Luftwaffengeschichte und liefert neben detailliertem Text auch ca 420 s/w Fotos und eigens in Auftrag gegebene Farbprofile.

Artikelnummer: A229399
Kategorien:, ,
Gewicht 1,2 kg
Buchautor

ISBN

Seiten