Panzerbüchsen seit 1918 – Entwicklung – Typen – Technik

19,94 

With rifles against tanks: When the British introduced a new weapon with their tanks on the battlefields of the First World War in 1916, the infantry could do little to counter the steel monsters. The German War Ministry responded with mauser’s anti-tank rifle.
This was followed by a development towards ever larger and heavier anti-tank rifles, until they were replaced by recoilless anti-tank handguns. But in the 1980s, the concept experienced a renewal with the modern anti-material rifles.
With 200 pictures.

Mit Gewehren gegen Panzer: Als die Briten 1916 mit ihren Panzern eine neue Waffe auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs einführten, konnte die Infanterie den »Stahlmonstern« wenig entgegensetzen. Das deutsche Kriegsministerium reagierte darauf mit der Panzerbüchse von Mauser. Es folgte eine Entwicklung zu immer größeren und schwereren Panzerbüchsen, bis sie von rückstoßfreien Panzerabwehrhandwaffen abgelöst wurden. Doch in den 1980er Jahren erfuhr das Konzept mit den modernen Panzerbüchsen eine Erneuerung.
Waffen-Experte Michael Heidler beschreibt in diesem Band die Geschichte der Panzerbüchsen seit 1918.
Mit 200 Bildern.

Artikelnummer: A336604
Kategorien:, ,
Gewicht 0,75 kg
Buchautor

ISBN

Seiten