The Leopard 1 in Danish Service

69,95 

This is a major 340-page work looking back over the whole career of the Leopard 1 from beginning to very near the end (some versions are still in service). It has been written by a former Danish Leopard 1 tank commander and an active officer of the Jutland Dragoon’s Regiment.
In 1953, the Centurion Mk.V tank became the standard main battle tank of the Danish tank squadrons. At that time, it was a modern tank, but in the middle of the 1960s the development of tanks had moved on, both in NATO and within the Warsaw Pact.
In the spring of 1974, the decision to procure 120 Leopard 1A3s for the tank squadrons of the Jutland Division was made. The Cold War was on and the new tank would serve alongside the venerable Centurion for a while. At operational level in the 1970s and 1980s, the main wartime strength of the Danish Army was organised into five brigades, each with 40 main battle tanks. The Leopard tank was, at that time, solely used by the three mechanised brigades of the Jutland Division. The two brigades in Zealand were still using Centurion.
However, the decision to completely replace Centurion had to be made so further Leopards were acquired from ex-Bundeswehr stocks. All of the Danish Leopards were brought up to modern standards with the introduction of the Leopard 1A5DK. Following the cessation of the Cold War, Denmark would take an active role in peacekeeping missions with the United Nations, followed by IFOR, SFOR and
KFOR, going on to serve in Afghanistan with their replacement Leopard 2s but still supported by Leopard 1 variants.
This book covers all aspects of the Danish Leopard 1 family with a thorough look at the initial trials, the tank’s introduction into service, technical problems, training exercises, maintenance and modifications. Each of the different variants and their
capabilities are examined, as well as camouflage and markings, crew dress, training equipment and the Leopard’s tactical and strategic mobility.
Over 1.400 photographs and diagrams.

Dieses Werk blickt auf die gesamte Karriere des Leopard 1 vom Anfang bis zum Ende zurück (einige Versionen sind noch in Betrieb). Es wurde von einem ehemaligen dänischen Panzerkommandanten des Leopard 1 und einem aktiven Offizier des Jütland-Dragoner-Regiments geschrieben.
1953 wurde der Panzer Centurion Mk.V zum Standard-Kampfpanzer der dänischen Panzergeschwaders. Zu dieser Zeit war es ein moderner Panzer, aber Mitte der 1960er Jahre hatte sich die Entwicklung von Panzern sowohl in der NATO als auch innerhalb des Warschauer Pakts weiterentwickelt.
Im Frühjahr 1974 wurde die Entscheidung getroffen, 120 Leopard 1A3 für die Panzergeschwader der Jütland-Division zu beschaffen. Der Kalte Krieg war eröffnet und der neue Panzer würde eine Weile neben dem ehrwürdigen Zenturio dienen. Auf operativer Ebene war in den 1970er und 1980er Jahren die Hauptstärke der dänischen Armee während des Krieges in fünf Brigaden mit jeweils 40 Hauptpanzern organisiert. Der Leopard wurde zu dieser Zeit ausschließlich von den drei mechanisierten Brigaden der Jütland-Division eingesetzt. Die beiden Brigaden in Seeland benutzten noch dne Centurion.
Die Entscheidung, den Centurion vollständig zu ersetzen, musste jedoch getroffen werden, damit weitere Leopard-Panzer aus ehemaligen Beständen der Bundeswehr erworben werden konnten. Alle dänischen Leopard-Panzer wurden mit der Einführung des Leopard 1A5DK auf den neuesten Stand gebracht. Nach dem Ende des Kalten Krieges übernahm Dänemark eine aktive Rolle bei friedenserhaltenden Missionen bei den Vereinten Nationen, gefolgt von IFOR, SFOR und KFOR, die weiterhin mit ihrem Ersatz-Leopard 2 in Afghanistan dient, aber weiterhin von Leopard 1-Varianten unterstützt wird.
Dieses Buch behandelt alle Aspekte der dänischen Leopard 1-Familie mit einem gründlichen Blick auf die ersten Versuche, die Einführung des Panzers in den Betrieb, technische Probleme, Schulungsübungen, Wartung und Änderungen. Jede der verschiedenen Varianten und ihr Leistungsvermögen werden untersucht, ebenso wie Tarnung und Markierungen, Mannschaftskleidung, Trainingsausrüstung und die taktische und strategische Mobilität des Leopard.

 

Artikelnummer: A336523
Kategorien:, ,
Gewicht 1,66 kg
Buchautor

Seiten